Berichte 2020 I


Pfalz-Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen

 

Am 11.02. und 12.01.2020 fanden tradionsgemäß die leichtathletischen Pfalzmeisterschaften in der LA-Halle in Ludwigshafen statt. Die Küver-Brüder nutzten die Gelegenheit, ihre Erfolgsserie der letzten Jahre bei den Bezirks- und Pfalzmeisterschaften erwartungsgemäß fortzusetzen. Siehe hierzu auch den Bericht in der "Rheinpfalz" vom 14.01.2020.

Bastian Küver siegte im Kugelstoßen der A-Jugend mit 13,03 m und hatte hierbei noch deutlich „Luft nach oben“.

Bastian Küver bei der Siegerehrung.
Bastian Küver bei der Siegerehrung.

Ebenfalls Rang 1 im Kugelstoßen belegte Benjamin Küver (B-Jugend), der 13,26 m notieren ließ. Silber holte er zudem noch im Hochsprung (1,70 m).

Benjamin Küver nach der Urkundenüberreichung.
Benjamin Küver nach der Urkundenüberreichung.

 

Werfertag in Mutterstadt

 

Kurt Büttler (M 70) siegte am 12.01.2020 auf heimische4r Anlage im Gewichtwerfen und im Diskuswurf-Dreikampf. Im Hammerwerfen wurde er mit 38,71 m hinter Gerhard Zachrau (42,32 m) 2., welcher außerdem beim Schotten- und Igmanderhammer den 1. Platz errang (20,75 bzw. 25,72 m).

Stark war auch Norbert Gundermann (M 60), der mit dem schweren Schottenhammer in der Hauptklasse (10,69 m) sowie bei den M 60 (16,43 m) siegte. Auch im „normalen“ Hammerwerfen hatte der Athlet ebenso die Nase vorne wie beim ungarischen Igmanderwerfen. Hier lieferte er 12,33 und 18,59 m ab.

Anette Borutta gewann mit 15,21 m ebenfalls ihren Igmanderwettkampf.

Sieger in allen Hammerwurfdisziplinen der Klasse M 65 wurde einmal mehr Allrounder Reinhard Rhaue, dem jeweils Bernhard Tretter auf Rang 2 folgte.

Das M-60-Team in der Besetzung Norbert Gundermann, Reinhard Rhaue und Bernhard Tretter verwies mit 41,99 m im Schotten- und mit 47,27 m im Igmanderwerfen die TSG Haßloch auf Rang 2.

 

 

Das M-60-Team mit schwerem Gerät! V. l. n. r.: Norbert Gundermann, Bernhard Tretter und Reinhard Rhaue.
Das M-60-Team mit schwerem Gerät! V. l. n. r.: Norbert Gundermann, Bernhard Tretter und Reinhard Rhaue.

Auch die M-65-Mannschaft mit Reinhard Rhaue, Gerhard Zachrau und Bernhard Tretter blieb mit 40,95 m im Schotten- und mit 48,04 m im Igmanderwerfen erfolgreich.

Die M-65-Crew! V. l. n. r.: Gerhard Zachrau, Bernhard Tretter und Reinhard Rhaue.
Die M-65-Crew! V. l. n. r.: Gerhard Zachrau, Bernhard Tretter und Reinhard Rhaue.

Im Dreikampf Diskus griechisch siegte bei den M 60 Norbert Gundermann mit 55,83 m. Zusammen mit den Doppelstartern Reinhard Rhaue und Bernhard Tretter kam die Mannschaft der M 60 auf 138,20 m.

Bei den M 65 war Reinhard Rhaue mit 45,67 m vor Bernhard Tretter erfolgreich. Zusammen mit Gerhard Zachrau erreichten sie als Team gute 141,95 m.

Bei den M 70 ließ Gerhard Zachrau 66,85 m notieren. Kurt Büttler belegte in der Einzelwertung mit 20,53 m Rang 2.


Jerome Schwager in Topform!

Jerome Schwager (M 15) hat am 05.01.2020 bei seinem ersten Wettkampf im neuen Jahr beim traditionellen Neujahrswerfen in Eschelbronn gleich zwei Siege gelandet. Hierbei gelang ihm auch zweimal eine neue Bestleistung im Diskus. Der von Phoenixtrainer Lutz Caspers trainierte Nachwuchssportler verbesserte sich auf 43,35 m bei den Schülern A. In der nächsten Altersklasse (B-Jugend) erreichte er mit dem schwereren Diskus mit 31,04 m ebenfalls eine neue persönliche Bestmarke.

 

Margret Klein-Raber stark!

Die Phoenixsportlerinnen sind nach wie vor sehr vielseitig! Bei der 14. Auflage der WM im Weihnachtsbaumwerfen am 05.01.2020 in Weidenthal verteidigte Margret Klein-Raber ihren Vorjahrestitel in eindrucksvoller Weise. In Abwesenheit der Russen und Schweden siegte sie mit der Topweite von 17,47 m und blieb damit deutlich weiter als die meisten männlichen Starter.